Termine des Fördervereins

Bosch Big-Band Benefizkonzert im Klosterhof - featuring Paul Heller und German Marstatt

Ein absoluter Leckerbissen für Jazz und Big Band Liebhaber. Die Bosch Big Band präsentiert am Samstag, 27. Juli, um 19.30 Uhr im Klosterhof in Inzigkofen ein Programm von und mit zwei herausragenden Jazz-Instrumentalisten aus Deutschland.

Der Tenorsaxophonist Paul Heller und der Trompeter German Marstatt, langjährige Dozenten des Jazzworkshops der VHS Inzigkofen, sind schon länger ebenfalls Weggefährten der Bosch Big Band. Und einige Mitglieder der Bosch Big Band sind langjährige Teilnehmer am Jazzworkshop, der Jahr für Jahr im alten Kloster Inzigkofen stattfindet.

Was liegt also näher als endlich einmal ein Benefizkonzert der Bosch Big Band für die Volkshochschule Inzigkofen im alten Kloster zu veranstalten und das als Auftaktkonzert für den diesjährigen Jazzworkshop zu nutzen.

Die Band wird Titel von Paul Heller und German Marstatt präsentieren und dabei die beiden außergewöhnlichen Solisten begleiten. Der druckvolle Groove der Rhythmusgruppe und die spannungsvolle Dynamik der Bläser erzeugen zusammen den fulminanten Soundteppich. Das Spektrum reicht von zarten Soli und Duetten oder Combos bis hin zu vollen Tuttipassagen. Der Stil bewegt sich zwischen klassischem Count Basie, heißen Latin-Rhythmen und orchestralem Modern Jazz.

Lassen Sie sich in der Atmosphäre des alten Klosters von den Klängen verzaubern!

Für das leibliche Wohl der Besucher sorgt das Bildungswerk Inzigkofen mit Getränken und belegten Seelen.

Bei Regen findet das Konzert in der Römerhalle in Inzigkofen, Vilsinger Str. 12, statt.

Eintritt 10 € (ermäßigt für Schüler, Studenten, Arbeitslose 7,50 €)

Kartenreservierungen bei der Volkshochschule Inzigkofen unter 07571/73 98 0 oder per E-Mail info@vhs-i.de


 

Mitgliederversammlung des Fördervereins endete mit Riesenüberraschung

62 Mitglieder nahmen an der Jahresversammlung des Fördervereins der Volkshochschule Inzigkofen im alten Kloster am 16. März teil, hörten den Bericht des Leiters der VHS Bernd Eck, entlasteten den Vorstand und vergaben neue Fördermittel. Dieser wichtigste Teil der Versammlung endete mit einer Riesenüberraschung: Die Volkshochschule hatte auf dem Wunschzettel ursprünglich nur die Erstattung der Ermäßigungen, die die Volkshochschule bedürftigen Teilnehmern aus sozialen Gründen gewährt, in Höhe von 8.000 € und die Anschaffung von Stereolupen (mikroskopähnliche Geräte zur Vergrößerung von Naturobjekten) für die naturkundlichen Kurse in Höhe von 5.000 €. In den beiden Vorjahren hatte der Förderverein 160.000 € für die Baumaßnahmen im Beichtigerhaus (neue Gästezimmer) und im Ostflügel (Ausstattung von Gästezimmern mit Dusche und WC) zur Verfügung gestellt und damit seine Kasse bis auf den Grund geleert. Jetzt müssen erst einmal wieder kleinere Brötchen gebacken und Spenden für künftige Projekte angesammelt werden. Iris Kick, die stellvertretende Leiterin der VHS wollte sich jedoch eine besondere Gelegenheit ungern entgehen lassen: ein Klavier (gebraucht), das ideal für den Kursgebrauch geeignet ist, für 5.400 €. Sollte der Förderverein noch tiefer in die Tasche greifen und das Schnäppchen-Klavier finanzieren? Nach einer Sitzungspause stand die Frage zur Entscheidung an und - hatte sich bereits erledigt: Ein Mitglied hat spontan und anonym den Kaufpreis für das Klavier gespendet. Raunen und Beifall in der Runde. Besser kann eine Mitgliederversammlung nicht enden, es sei denn mit einem Mittagessen aus der "Klosterküche". Das stand bereits im Speisesaal bereit.

Zuvor hatte Bernd Eck, der Leiter der Volkshochschule, mit Lichtbildern die ehrenamtlich von Fördervereinsmitgliedern ausgeführte Restaurierung der Fassade des Beichtigerhauses und die Umbaumaßnahmen im Ostflügel vorgestellt und Bernd Gombold, Inzigkofens Bürgermeister, hatte den Antrag zur Entlastung des Vorstands zu einer Laudatio genutzt und sich im Namen der Gemeinde, der Eigentümerin des Klosters, für die vielfältigen Aktivitäten des Fördervereins herzlich bedankt.


 

Gospel-Konzert in der Klosterkirche am Freitag, 30. August 2019, 19.30 Uhr
Die Teilnehmer der Gospelchorwoche in der Volkshochschule unter der Leitung von Angelika Rehaag treten mit dem in der Woche einstudierten Repertoire in der Klosterkirche auf. Spenden werden zu Gunsten des Fördervereins gesammelt.